Wochenend-Workshop

Freitag, 10, September bis Sonntag 12. September 2021

Zum Kennenlernen unserer Arbeit laden wir zu folgendem Workshop ein​

Improvisation und Sprache

mit Lisa Bruder und Olaf Bockemuehl

Improvisieren kann jeder: einfach hineinlaufen in eine Situation und sich von ihr überraschen lassen. Da entsteht schnell eine Freude am Spiel, am Entdecken verschiedenste Situationen aus dem Leben oder der Phantasie. 

Der fliessende Übergang vom alltäglichen Sprechen zu den poetischen Ausdrucksformen entwächst dem spielerischen Umgang mit den Elementen der Sprache.​ 

   

Freitag     10. September 2021   19.00 - 21.00 Uhr

Samstag  11. September 2021   10.30 - 12.00 , 14.00 - 17.00 Uhr

Sonntag   12. September 2021   10.30 - 12.30 Uhr

Teilnahmegebühr: CHF 120.-

Bis Alter 30            CHF   40.-

Anmeldung und Rückfragen: info@schauspielschule-basel.ch

 

 

Intensivkurs Improvisation und Sprache

mit Olaf Bockemuehl

Sie interessieren sich für Schauspiel, für Theater, Film?

Sie möchten ausprobieren, ob Sie Freude daran entwickeln, ob Sie begabt sind ?

Ich biete Ihnen als Einstieg einen dreimonatigen Intensivkurs mit den Schwerpunkten Improvisation und Sprache.

Improvisation

Hier lernen Sie spielerisch, Hemmungen abzubauen und mit jeder Situation auf der Bühne umzugehen. Sie sensibilisieren Ihre Sinne und wecken Ihr Interesse für zwischenmenschliche Vorgänge.

Sprache

Sprache ist mehr als Informationsvermittlung. In Aussage, Klang und Rhythmus der Sprache vermittelt sich alles, was in unserer Seele lebt. Wir begeben uns auf Entdeckungsreise zu den Ebenen der Sprache, die wir im Alltag kaum beachten.

 

Kursbeginn: 14. September 2021

Umfang der Kurse: 9 Stunden wöchentlich

jeweils Montag, Mittwoch und Freitag    13.15 - 16.15 Uhr

Voraussetzung: Aufnahmegespräch

Teilnahmegebühr: CHF 1800.- 

Anmeldung und Rückfragen: info@schauspielschule-basel.ch

Bei anschliessender Anmeldung für die Vollzeitausbildung wird die Teilnahme am Kurs angerechnet.

Körperarbeit

mit Birgit Ebel

 

Mit meinem Körper stehe ich in der Welt.

Ordne ich mich ein in die Gesetze des Raumes, kann ich gut da sein.

Schwerkraft und Kräfte des Auftriebs sind eine Ordnung im Raum.

Mein Körper ist Grenze zur Außenwelt und zu mir.

An meinem Körper kann ich mich als selbständig erleben.

 

Auskunft: 

birgit.ebel@kunst-und-kunstfoerderung.org

​Einzelstunden

mit Birgit Ebel

 

- Körperarbeit

- Eurythmie - Therapie

- Biografiearbeit

Eine Einheit sind 50 Minuten und kosten CHF 90.

Auskünfte:

birgit.ebel@kunst-und-kunstfoerderung.org